Mittwoch, 1. November 2006

Keine neuen Orte?

Ja, das Seminar ist leider vorbei...
Doch wir planen eine Fortsetzung.
Näheres demnächst hier oder unter: HoffmannEB.twoday.net

Dienstag, 18. Juli 2006

Und noch mehr Audios

Unter http://www.uni-koblenz.de/~bid/bidcast/index.php?id=34
sind zu hören:
Lernort Kirche
Lernort Seniorenwohnheim
Lernort Auto
Lernort Tanzschule
Lernort Fittness-Studio

Mittwoch, 12. Juli 2006

Weitere Audios

Hier sind die Lernorte "Wald" und "Schreibtisch" zu hören:
http://www.uni-koblenz.de/~bid/bidcast/index.php?id=32

Dienstag, 4. Juli 2006

Jenseits des Ortes: LLL

04_BiD_Episode_4
Lebenslanges Lernen – Lebenslänglich Lernen
Einige Gedanken zum "lebenslangen-lebenslänglichen Lernen". Nicht immer ganz ernst gemeint - ist der Beitrag der Versuch, die zwei Seiten der drei “L´s” zu beleuchten.
Ein Beitrag von Monika und Steffen Strohbach.
Zu hören unter:
http://www.uni-koblenz.de/~bid/bidcast/audio/BiD-2006-07-03-70421.mp3

Wieder neue Podcasts

Heute: Vom Seminarraum hinaus auf den Trimm-Dich-Pfad und zum Abschluss: Ab in den Sandkasten!
Zu hören unter:
http://www.uni-koblenz.de/~bid/bidcast/index.php?id=26

Donnerstag, 29. Juni 2006

Neues "auf die Ohren"

Wieviel Lernorte passen in einen Tag?
Das Kaffeehaus am frühen Morgen, Kultur aus Trier am Mittag und die Uniwiese zum Diner serviert.

Zu finden - wie immer - unter:
http://www.uni-koblenz.de/~bid/bidcast/index.php?id=23

Freitag, 16. Juni 2006

Zu den ersten Audios

Hallo,
den ersten Mutigen sei gratuliert, dass sie sich - wie man hört - auf recht unterschiedlichen Wegen auf die Spuren Ihres Lernortes in Audioform gemacht haben.
Ich habe gerne und gespannt zugehört.

Allen AGs, die es noch vor sich haben, sei hier nochmals empfohlen, möglichst viele Sinneseindrücke in der Wahrnehmungsbeschreibung zu berücksichtigen (also: was ist zu sehen, zu hören, zu riechen, zu fühlen...).
Die Wahrnehmung ist gefragt, also noch nicht die Analyse anhand von pädagogischen Fachtermini!
Auch Episode 1 des begleitenden Podcasts kann gut zur Inspiration herangezogen werden!

Beispielsweise kann dies in der Form des Interviews (wie beim Wohnheim-Podcast) geschehen, aber auch da gibt es sicher noch weitere Möglichkeiten... Phantasie ist gefragt.

Ein zusätzliches Dankeschön geht an unsere Podcast-AG, die hoffentlich nie mehr in den akkustischen Hungerstreik gehen muss ;-) .

Die 2. Audio-Folge ist erschienen

Die Themen der 2. Episode sind:
- "Akkustischer Hungerstreik"
- Rubrik Lebensmottos: heute „Provokatio ex nihilo“

- Lernort: Die "Lehrküche" an der Universitaet Koblenz-Landau, Campus Koblenz
- Lernort: Aufenthaltsraum des Wohnheim in Metternich


Näheres unter:
http://www.uni-koblenz.de/~bid/bidcast/index.php?id=19

Viel Spaß beim Hören -
und eigenes Kommentieren nicht vergessen ;-)

Dienstag, 13. Juni 2006

Texte für die Analyse

Neben den Kerntexten, die als Kopiervorlage in meinem Sem.app. in der Uni-Bib. zu finden sind, finden Sie hier zusätzliche Quellen.

Literaturhinweise für die Analyse der Lernorte:

Stephan Dietrich, Elisabeth Fuchs-Brüninghoff u.a.: Selbstgesteuertes Lernen. Auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur. DIE 1999
Online unter: http://www.die-bonn.de/esprid/dokumente/doc-1999/dietrich99_01.pdf
darin v.a.:
Peter Faulstich: Einige Grundfragen zur Diskussion um „selbstgesteuertes Lernen“

Peter Faulstich/Hans Josef Tymister: Lernfälle Erwachsener (aus dem Vorwort). DIE 2003
Online unter:
http://www.die-bonn.de/esprid/dokumente/doc-2002/faulstich02_03.pdf

E. Nuissl/Ch. Schiersmann/H. Siebert/J. Weinberg (Hrsg.): LITERATUR- UND FORSCHUNGSREPORT WEITERBILDUNG Nr. 45, DIE Juni 2000
Online unter:
http://www.die-bonn.de/esprid/dokumente/doc-2000/nuissl00_05.pdf
darin der Beitrag von Günther Dohmen:
Das Übergreifende denken, das Praktische erkunden, das Vernünftige tun

Ion Dumitru, Universität de Vest din Timisoara, März 2000
Erwachsene lernen anders
Online unter:
http://www.die-frankfurt.de/esprid/dokumente/doc-2000/dumitru00_01.htm

Tietgens, Hans (Hrsg.): Didaktische Dimensionen der Erwachsenenbildung. PAS 1991
Online unter:
http://www.die-frankfurt.de/esprid/dokumente/doc-1991/tietgens91_02.pdf

Tietgens, Hans (Hrsg.): Kommunikation in Lehr-Lern-Prozessen mit Erwachsenen. PAS 1991
Online unter:
http://www.die-frankfurt.de/esprid/dokumente/doc-1991/tietgens91_03.pdf
darin v.a.: Günther Dohmen S. 133-147

1. Podcast-Folge online

Falls Ihr es noch nicht mitbekommen habt,
die 1. Podcast-Folge ist inzwischen online.

Unter: http://www.uni-koblenz.de/~bid/bidcast/index.php?id=16
stellt sich die AG vor.

Um Kommentare dazu wird ausdrücklich gebeten!!!

Hoffentlich sind dann bald auch die ersten Audio-Portraits unserer Lernorte dort zu hören...

Freitag, 2. Juni 2006

Erste Assoziationen

Liebe Seminarteilnehmer/innen,
da die "Assoziationsfelder" in sehr unterschiedlichen Formaten eingereicht wurden (d.h. so meist nicht veröffentlicht werden können), bitte ich die Dokumentationsbeauftragten aller Arbeitsgruppen darum, die ersten Assoziationen zu den Lernorten über die Kommentarfunktion jeweils bei Euren Steckbriefen zu posten - auch wenn dies u.U. neue Schreibarbeit bedeutet ;-).
Vielen Dank!

Dienstag, 23. Mai 2006

Fragen zur Audioaufzeichnung

Für die vertiefende Portraitphase (Phase II) hier nochmals die Spielregeln:

1. Ausführliche verbale Beschreibung Ihrer Wahrnehmung des Lernortes - dokumentiert als Mitschnitt Ihrer mündlichen Äußerungen "im Angesicht" des Lernortes.

Zur Technik
entweder: a. selbst digital aufzeichnen (Speicherformat VORHER mit der Podcastgruppe abklären!!!)
oder: b. die Podcast-AG um Unterstützung bitten
unter: bid@uni-koblenz.de
c. Falls a. und b. nicht klappen sollten, dann reicht auch ein schriftliches Transkript des Mitschnitts Ihrer Äußerungen aus (als Word-Dkument per Mail an mich).


2. Bilddokumentation Ihres Lernortes durch Photos und Zeichnungen (jeweils incl. Bildunterschriften) - ebenfalls bitte in digitalisierter Form bei mir einreichen.

Vielen Dank und viel Erfolg!

Dienstag, 16. Mai 2006

Zur Gestaltung der Lernort-Portraits

Vorgehensweise/Phasen der AG-Arbeit

1. erste Annäherung an den Lernort:
- “Besichtigung“
- Steckbrief
- Assoziationsfelder
- ...

2. Vertiefung der Portraits:
- Ausführliche mündliche Beschreibung (Audio für Podcast), evtl. auch als Interview oder ...
- Photos/Zeichnungen oder sonstige Bilddokumente incl. ausführlichem Bildkommentar
- ...

3. Analyse der „Lernorte“:
- kurze schriftliche Ausarbeitung (auf der Basis wiss. Befunde) - ggf. anhand von Bildmaterial -
orientiert an der Frage, was diesen Ort zu einem Ort des Lernens macht,
d.h. begründete Aussagen zu Aspekten wie:
die spezifische Eignung des Ortes für bestimmte Lernende, Inhalte und Formen; positive und negative Eigenschaften im Hinblick auf ein Lernen im Erwachsenenalter; ...

4. Präsentation:
Gesamtportrait für die Seminargruppe
ggf. zusätzlich im Rahmen der Vorlesung von Frau Westphal

Orte des Lernens

Ein Seminarblog

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Impressum

Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz: Dr. Nicole Hoffmann, Institut für Pädagogik, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Universitätsstr. 1, 56070 Koblenz, Mail: hoffmann@uni-koblenz.de, Tel. 0261/287-1862 (Stand: 14.12.06) - Haftungsausschluss in bezug auf alle auf dieser Seite angegebenen Links (incl. der Kommentare): Da wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben, distanzieren wir uns hiermit von den Inhalten aller hier verlinkten Seiten.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


Auftakt
Ergänzendes
LO: Amphitheater
LO: Aufenthaltsraum
LO: Bibliothek
LO: Café
LO: Fitness-Studio
LO: Kirche
LO: Küche
LO: Manus Couch
LO: Mein Auto
LO: Schreibtisch
LO: Seminarraum
LO: Seniorenheim
LO: Seniorenheim 2
LO: Simulator
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren